Einen richtungsweisenden Erfolg landete die zweite TT-Herren des OSC Damme jüngst in Löningen. Mit 9:5 setzte sich die Mannschaft um Kapitän Tobias Runnebaum durch und baute somit ihren Vorsprung auf den VfL auf fünf Punkten aus.

Bereits in den Doppeln ging es gut los – noch besser wäre es allerdings gewesen wenn Tobias Runnebaum und Heinrich Decker ihren 2:0-Satzvorsprung ins Ziel gerettet hätten. Da die anderen beiden Doppeln einigermaßen souverän für sich entschieden wurden, ging man aber dennoch mit einem 2:1 in die erste Einzelrunde. Besonders bemerkenswert war die Leistung von Jahnn Badura und Carsten Bruns, die über die beiden Löninger Spitzenspieler Stephan Peters und Malte Pott geradezu „hinwegfegten“.

In den Einzeln sollte es allerdings nicht ganz so gut laufen. Besonders ärgerlich waren die Fünf-Satz-Niederlagen von Carsten und Tobi, so dass in den Reihen des OSC schon wieder befürchtet wurde, dass auswärts die knappen Spiele wieder alle für den Gastgeber laufen würden. Dem war aber nicht so, da der nimmermüde Johann zeitgleich sich den 3:2-Sieg gegen seinen Widersacher Thomas Lampe regelrecht erkämpfte. Ebenfalls erfolgreich im unteren Paarkreuz waren Markus Kopp und Steffen Oevermann, so dass man mit einem 5:4-Vorsprung in die zweite Einzelrunde ging. In dieser verlor lediglich Heinrich trotz starker Leistung gegen Abwehrspieler Peters in fünf Sätzen. Sehr stark spielte am Nebentisch Carsten auf, der Malte Pott überraschend deutlich bezwang. Mit zwei weiteren knappen Erfolgen von Tobi über Lampe und Markus gegen den Löninger Altmeister Hartmut Maurischat wurde der 9:5-Erfolg schließlich perfekt gemacht.

Am kommenden Samstag geht es nun in der OSC-Halle gegen BW Langförden. Zuschauer beim „TT-Dreierpack“ sind herzlich willkommen, neben der Zweiten Herren spielen sowohl die Erste als auch die Dritte. Der Startschuss des „TT-Spektakels“ ist jeweils um 16 Uhr. Für die Verpflegung ist gesorgt.

Punkte für den OSC: Bruns/Badura, Kopp/Oevermann, Bruns, Badura (2), Runnebaum, Kopp (2) und Oevermann.