Wassergymnastik (1) Im brusthohem ca. 31/32° warmen Wasser

Das Prinzip, ein erkranktes Gelenk unter Entlastung zu bewegen, lässt sich im Wasser ideal verwirklichen. Diese Art der Gymnastik macht sich auch die Wärme zu Nutzen. Das Wasser kann eine ausgesprochen entspannende, das Wohlbefinden steigernde Wirkung besitzen. Die erhöhte Bewegungsfreiheit, sowie die verschiedenen Auftriebskräfte können nicht nur eine muskuläre Entspannung des gesamten Körpers, sondern als Folge davon auch eine psychische Entspannung bewirken. Dabei erfährt die offensichtlichste Veränderung das Körpergewicht.
Je nach Eintauchtiefe des Körpers im Wasser, reduziert sich das Gewicht auf bis zu 1/10 des Körpergewichtes, daher können sich z. B. übergewichtige Menschen im Wasser sehr gut bewegen. Der Stoffwechsel (erhöhter Kalorienbedarf) wird stark angeregt, um die Körpertemperatur aufrecht zu erhalten und gleichzeitig wird Wassergymnastik (3)das Immunsystem gestärkt. Der Wasserwiderstand erhöht bei Bewegung die Haut- und Muskeldurchblutung. Die Gewichtsentlastung ermöglicht eine bessere Bewegung und damit eine Ernährung der Gelenke nahezu ohne Druckbelastung. Dieser positive Effekt ist nicht nur für das geschädigte Gelenk von großem Nutzen, sondern bietet auch dem gesunden Gelenk die Möglichkeit, quasi „belastungsfrei“ ernährt zu werden.
Die Gelenkbänder und die dazugehörigen Muskeln werden im Wasser einerseits entlastet, andererseits durch den Wasserwiderstand trainiert. Gelenk- und Bandapparatentlastung können gemeinsam zu einer Vergrößerung der Beweglichkeit zunächst nur im Wasser, später dann aber auch an Land führen.

Am wichtigsten ist aber, Wassergymnastik macht Spaß, man kann sich von arbeitsreichen Tagen und vom Stress erholen und durch lockere Übungen lösen sich dank des Massageeffektes des Wassers auch viele Verspannungen. Wassergymnastik stärkt die Abwehrkräfte und fördert die Ausdauer.

Alle Wassergymnastikgruppen sind:
– geeignet auch für Nichtschwimmer und diejenigen, die auf sanfte Art ihre Gelenke und die Wirbelsäule bewegen und dabei die gesamte Muskulatur lockern und kräftigen möchten.
– nicht geeignet für sportliche Menschen, die „Powerkurse“ wünschen und ein intensives Ausdauer- und Kräftigungstraining durchführen möchten.
– qualitätsgesichert.

 

Teilnahme nur nach Voranmeldung in der Geschäftsstelle (Tel.: 05491/ 4892)

Trainingszeiten:
Montag 08.00 Uhr/ 08.45 Uhr/ 09.30 Uhr/ 17.30 Uhr/ 18.15 Uhr/ 19.00 Uhr
Dienstag 08.30 Uhr/ 09.15 Uhr/ 14.15 Uhr/ 15.00 Uhr/ 15.45 Uhr
Mittwoch 08.30Uhr/ 09.15 Uhr/ 10.00 Uhr/ 19.30 Uhr
Donnerstag 08.00 Uhr / 08.45 Uhr
Freitag 08.30 Uhr
Samstag 08.00Uhr/ 08.45 Uhr/ 09.30 Uhr
Wo: aqua- vital, Vördener Str. 19

Ihre Ansprechpartnerinnen:
Astrid BlankeTelefon: 05491/ 4885
Bernhard Siefker Telefon: 05491/ 999521
Gundi Strathausen Telefon: 05491/ 996042 oder 01759222765
Janina StukeTelefon: 05491/977317
Maren Schulte Telefon 05491/ 994085
Stefanie Uchtmann Telefon: 05492/2365

Wichtig
Alle Übungsstunden dauern 45 Minuten. Eine Teilnahme ist nur nach telefonischer Voranmeldung möglich!
Zusätzlich zum Vereinsbeitrag muss für jede Übungsstunde 3,00 € Eintritt für das Schwimmbad „aqua- vital“ entrichtet werden.

* Wenn Sie uns eine genehmigte ärztliche Verordnung vorlegen, entstehen keine Kosten für Sie. Die Übungseinheit umfasst hier lt. Rahmenvereinbarung bei Wassergymnastik 15 Minuten. Möchten Sie das Zusatzangebot des Vereins nutzen, 45 Minuten teilzunehmen, ist eine freiwillige Mitgliedschaft in unserem Verein erforderlich.