Bei den Deutschen Leichtathletik Senioren Meisterschaften in Leinefelde-Worbis erringen die OSC Senioren zwei Medaillen. Gleich am ersten Tag läuft Uli Pohl in der Altersklasse M50 über die 800m starke 2:10,47min und wird mit der Bronzemedaille belohnt. Nur ein wenig schneller war der Wiesbadener Maximilian Freund in 2:08,80min. Über 400m bestätigte Uli seine top Form und wurde guter sechster in 57,86 sec. Auch in der Altersklasse M50 war Andreas Stärk am Start. Obwohl er im 100 m Vorlauf die viertschnellste Zeit, nämlich 12,63sec., lief, verzichtete er auf den Endlauf um sich noch besser auf den Weitsprung Wettkampf zu konzentrieren. Das sollte sich auszahlen. Mit starken  5,57m sprang Andreas auf einen Medaillenplatz und holte ebenso wie sei Vereinskollege Uli die Bronzemedaille.  Sieger im Weitsprung wurde Ulrich Ratsch von der LG Lage Detmold mit 5,84m. Richard Kähling startete über 100 und 200m in der Altersklasse M55. Der flotte OSC Senior lief über 100m schnelle 13,29sec und verpasste als zehnter nur knapp den Endlauf. Fast an seine Jahresbestzeit ran kam Richard über die 200m. Als zwölfter lief er in 27,98sec. durchs Ziel.
Mit den OSCern Uli Pohl, Andreas Stärk, Richard Kähling und dem Westersteder Heiner Lüers lief die Startgemeinschaft Weser Ems über 4x100m ein starkes Rennen und wurden in 49,88sec knapp vierter hinter der LG Friedberg Feuerbach , die 49,58sec. schnell waren. Eine ganz starke Vorstellung lieferte der Staffelkollege der OSC Senioren, Heiner Lüers aus Westerstede, ab. In der Altersklasse M60 sicherte er sich gleich drei Titel: Im Weitsprung, über 200m so wie über 300m Hürden. Zudem wurde er über 100m Hürden Zweiter.