Am Sonntag 16. Juni fanden die Kreismeisterschaften „Kurzsprint und Sprung“ in Damme statt. Insgesamt 108 Kinder und Erwachsene nahmen daran teil und erreichten dabei beachtliche Leistungen. Der OSC Damme war mit über 40 Athleten der Verein mit den meisten Teilnehmern. Insgesamt nahmen die Teilnehmer an 262 Einzelwettbewerben teil. Ein besonderer Dank gilt den vielen Helfern und Eltern, die das ganze erst so möglich gemacht haben. Alleine für den Weitsprung brauchte man gleichzeitig 16 Helfer, um alle 4 Sprunggruben zu nutzen. Insgesamt waren über 30 Helfer im Einsatz und haben dafür gesorgt, dass alles reibungslos ablief.

Besonders zu erwähnen sind am Anfang die Leistungen zweier Athleten im Dreisprung. Einer von ihnen ist Jannis Wilkens vom SV Werder Bremen (wohnhaft in Damme) mit einer gesprungenen Weite von 13,60 m. Die zweite Dreispringerin war Marie Götting(U18) aus Molbergen, die mit einer Weite von 11,60 m die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften schaffte. Viele junge Teilnehmer vom OSC Damme waren zum ersten Mal am Start und erzielten gute Leistungen. Bei diesen Teilnehmern sind besonders  Franziska Vogelsang(W8) – sie wurde jeweils 2. beim 50 m Lauf und beim Weitsprung, sowie Jana Appledorn(W10), Laura Esswein(W10) und Zoe Landorff(W10) , die sich jeweils die Plätze 2-4 im Sprint und Hochsprung sicherten. Im Weitsprung belegten die 3 die Plätze 3-5.Bei den älteren Athleten glänzte Emma-Sophie Sprehe(W15) und  lief die 100 m in einer Zeit von 12,8 sec, sprang beim Weitsprung 5,30 m und überquerte im Hochsprung eine Höhe von 1,54m. Sie wurde in allen Disziplinen jeweils  Kreismeister. Im 200 m Lauf der weiblichen U18 belegte Vivien Kessen mit einer Zeit von 27.6 sec den ersten Platz, Maike Denguth wurde mit einer Zeit von 29,0 sec dritte. Justus Meyer-Möhlenhoff(M13) übersprang im Hochsprung eine Höhe von 1,55 m und wurde damit erster. Auch die Athleten Lasse Armbruster und Paul gr. Klönne glänzten im Hochsprung mit den Höhen von 1,82 m und 1,72 m und belegten damit die Plätze 1 und 2